So maximierst Du Deine Einnahmen bei großen Shopping-Events

Ein großer Vorteil als Amazon-Partner oder Amazon-Influencer ist die Kontrolle darüber, welche Produkte Du auf Deiner Webseite bewirbst bzw. mit Deinem Publikum teilst.

So besteht die Möglichkeit Produkte auszuwählen, die Du persönlich empfehlen möchtest, und nur solche Angebote & Aktionen zu bewerben, die für Deine Community am besten geeignet sind.

Darüber hinaus kannst Du in Abhängigkeit von z.B. saisonalen-Faktoren, dem Feedback Deiner Follower oder auch auf Basis Deiner Leistungsdaten, wie den Berichten im Amazon PartnerNet sowie weiteren relevanten Faktoren, jederzeit Änderungen an Deiner Strategie vornehmen. Diese Flexibilität kommt besonders Publishern und Webseiten-Betreibern entgegen, welche die Thematik Online-Marketing nicht gerade zu ihren Stärken zählen.

Durch das große Maß an Kontrolle und Flexibilität darüber, was genau wie und wann beworben werden soll, hast Du die Möglichkeit Inhalte zu erstellen und Produkte zu bewerben, so wie es sich für Dich am besten anfühlt.

Gerade große, zeitlich begrenzte Shopping-Events können jedoch diese Vorgehensweise verkomplizieren. Die Aussicht auf erhöhte Einnahmen kann schnell dazu führen, dass Posts veröffentlicht werden die zu verkaufsorientiert sind oder Produkte beworben werden, die nicht im Interesse Deiner Nutzer sind.

Das Geheimnis Deine Einnahmen während großer Shopping-Events zu maximieren und gleichzeitig qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren, liegt insbesondere darin einen geeigneten Blickwinkel bzw. Ansatz für Deine Inhalte zu finden. Hast Du diesen Ansatz gefunden, bist Du auch während der wichtigsten Shopping-Events des Jahres in der Lage, Dein Publikum mit dem Anspruch qualitativ hochwertiger Inhalte anzusprechen.

Hier sind einige Nützliche Ideen:

Zelebriere den Anlass

Viele Shopping-Events finden an Feiertagen oder zu saisonalen Ereignissen statt. Ein guter Weg, um nicht allzu kommerziell zu sein, besteht darin, sich darauf zu konzentrieren, den Anlass des jeweiligen Events entsprechend hervorzuheben. Natürlich geht es bei einigen Events ausschließlich um das Thema Shopping (Black Friday, Cyber Monday usw.), und es ist vollkommen in Ordnung, auch nur diesen Anlass zu zelebrieren.

Bei vielen anderen Events ist es hingegen ratsam mit echtem Enthusiasmus für die Veranstaltung selbst zu punkten. Erstelle z.B. einen Post oder eine ganze Kampagne rund um das Thema Valentinstag und lass Dein Publikum wissen, welche Dinge Dir an diesem Tag am besten gefallen und am Herzen liegen. Hier kannst Du dann an geeigneten Stellen auf Deinen Geschenke-Ratgeber, Deine Storefront oder Deine Webseite verweisen. So wirkt alles natürlicher und weniger verkaufsorientiert und gezwungen.

Sei hilfreich

Du hast ein loyales Publikum aufgebaut, indem Du für Deine Follower stets eine nützliche und verlässliche Quelle darstellst. Gerade bei Shopping-Events kannst Du diesen positiven Ruf weiter ausbauen, da es viele Möglichkeiten gibt Deinen Nutzern mit hilfreichen Tipps unter die Arme zu greifen. So kannst Du zum Beispiel:

  • Blog-Posts oder Social Media-Serien mit den besten Tipps und Tricks für das jeweilige Shopping-Event erstellen
  • Durchdachte und ausgefeilte Ideenlisten erstellen, die das Einkaufen, Schenken, das Planen des Events oder die für den Anlass erforderlichen Einflussfaktoren zum Kinderspiel machen
  • Dir etwas Zeit nehmen, um im “Namen Deiner Follower” einzukaufen und Deine Entdeckungen und Erfahrungen mit ihnen zu teilen
  • Biete Deinem Publikum Hilfestellungen bei speziellen Fragen oder Bedürfnissen an

Der Werbeaspekt dieser Aktivitäten ist mehr als ausreichend und bedarf keiner weiteren verkaufsorientierten Posts für das jeweilige Event.

Sei du selbst

Dass Du als Ersteller von Inhalten Deinen Tonfall bzw. die Art und Weise wie du schreibst oder seine Herangehensweise änderst, ist für Deine Follower bzw. Nutzer Deiner Webseite oft eine große Enttäuschung. In erster Linie solltest Du daher Deinen Stil, Deinen Grundsätzen und Deiner Marke treu bleiben.

Als nächsten Schritt kannst Du dann an Deinem Affiliate-Marketing arbeiten und sicherstellen, dass Du genügend Posts veröffentlichst, die nicht allzu kommerziell ausgerichtet sind. Wie Du siehst ist es somit gar nicht notwendig ein Marketingexperte zu sein, um im Affiliate-Marketing erfolgreich zu sein. Nicht einmal dann, wenn es sich um die großen Shopping-Events des Jahres dreht.

Nutze die Tipps in diesem Artikel um Deine Einnahmen zu maximieren, ohne damit den Eindruck zu erwecken um jeden Preis Produkte bewerben zu wollen.

« »