Warum Du mit Deinem Blog einer Vision folgen solltest

Warum Du mit Deinem Blog einer Vision folgen solltest

Du gehst vielleicht davon aus, dass nur große bekannte Marken ein Leitbild bzw. eine klare und unmissverständliche Botschaft benötigen, um eine Markenkonsistenz sicherstellen zu können. Damit liegst Du aber definitiv falsch!

Fashion-Blogger, die ein Wachstum ihrer Marke im Fokus haben, profitieren nämlich durchaus auch von einem redaktionellen Leitbild und einer Markenbotschaft.

Eine gute Vision ist durch ein Versprechen verankert

Eine Vision ist ein internes Versprechen an Deine Marke, Dein Unternehmen und alle, die dafür arbeiten. Auch wenn Du als Blogger alleine arbeitest, solltest Du eine klare Vision verfolgen bzw. im Hinterkopf haben.

Jedes Mal wenn Du einen Blogbeitrag verfasst, etwas twitterst oder mit Facebook live gehst, sollte Dein Schaffen, Deine Stimme und Absicht auch mit Deinen Markenzielen übereinstimmen. Diese Konsistenz wird Deinen Blog und natürlich Deine Marke stärken und nach außen hin vertrauenswürdiger machen. Mit einer festen, in schriftlicher Form festgehaltenen Vision kannst Du Dich jederzeit an Deine Markenkonsistenz halten.

Die nachfolgend aufgeführten Fragen sollen Dich dabei unterstützen, eine Vision bzw. ein Leitbild für Deinen Blog zu verfassen:

  • Für wen ist meine Website?
  • Was ist der Zweck meines Blogs?
  • In welchen Kernbereichen werden die Inhalte mein Publikum ermutigen, motivieren und inspirieren?

Das Forbes-Magazin fasst den Leitbildprozess noch einfacher zusammen: „Was machen wir? Wie machen wir es? Für wen tun wir das? Und … welchen Nutzen bringen wir mit?“

Die letzte Frage – über den Nutzen – ist in diesem Zusammenhang auf lange Sicht gesehen, äußerst wichtig für den Erfolg Deines Blogs. Du möchtest, dass Dein Publikum das Gefühl hat, sich in einem kompetenten Umfeld zu befinden, um Rat zu erhalten, Entscheidungen abgenommen zu bekommen und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, über Mode zu sprechen.

Du möchtest, dass alle Inhalte die Du bereitstellst – von einem einfachen Tweet bis hin zu einem langen Beitrag mit vielen Bildern – mit Interesse angenommen werden.

Deine Leser identifizieren sich mit Dir und Deinem Fachwissen. Du baust eine Community auf, welche mit Deinem Blog und Deiner Marke verbunden ist. Daher ist es wichtig, dass sich Dein Publikum nicht wie ein Besucher, sondern aufgehoben, fast schon wie zu Hause fühlt. Hier muss ein Leitbild einen authentischen Inhalt versprechen. Wenn Du in Deinem täglichen Umgang diese Leitlinien einhältst, wirst Du stetig mehr Vertrauen aufbauen und auch Deine Seitenzugriffe können hiervon profitieren.

Was ist Dein Blog … Nicht?

Eine weitere großartige Möglichkeit, die Vision bzw. ein Leitbild Deines Blogs zu gestalten, ist es, darauf hinzuweisen mit welcher Stimme Du nicht sprechen möchtest und welches Verhalten Du in Deiner Community nicht wünscht.

Ein Beispiel könnte sein:

  • Ich bin nicht wertend
  • Ich bin nicht herablassend
  • Ich werde sich niemanden aufgrund seines Aussehens schlecht fühlen lassen
  • Ich werde niemanden in die Situation bringen, sich zu schämen oder in Verlegenheit zu geraten
  • Ich bin nicht unnahbar und stehe über meiner Community
  • Ich erwarte nicht, dass alle Frauen den gleichen Look haben oder die gleiche Mode bevorzugen

Wenn Du weißt wer Du bist, wirst Du ein authentisches, ja ein erfülltes Leben führen. Das Gleiche gilt für das Leben Deines Modeblogs! Bleib Dir treu, checke regelmäßig Dein Leitbild, damit es nicht in Vergessenheit gerät und Deine Besucher werden weiterhin ein Teil Deiner Gemeinschaft sein wollen.

« »