So teilst Du Dein Influencer-Profil bei Amazon in Deinen sozialen Netzwerken

Als Influencer ist es wichtig die sozialen Medien zu nutzen, um mit Deinen Followern zu interagieren und den Website-Verkehr zu Deiner Vanity-Seite zu steigern.

Vergiss nicht, dass sich Deine treuen Follower auf Dich verlassen, wenn es um die besten Produktempfehlungen und hochwertige Inhalte geht. Wir haben einige Ideen dazu zusammengestellt, wie Du Deine URL in verschiedenen sozialen Netzwerken teilen kannst, um Deine Amazon-Storefront bekannter zu machen.

In diesem Artikel wirst du:

  • Verschiedene Möglichkeiten kennenlernen, Deine Seite und Produktlinks in den sozialen Medien zu teilen
  • Echte Beispiele für Social-Media-Posts von aktuellen Influencern ansehen
  • Hilfreiche Links für weitere Informationen über die Informationspflicht entdecken

Instagram

  • Nutze die Steckbrief-Zeile, um einen Link zu Deiner Influencer-Seite einzubinden. Du kannst in produktspezifischen Posts darauf verweisen, sodass Deine Follower wissen, wo sie Deine Seite finden können.
  • Informiere Deine Follower in produktbezogenen Posts darüber, dass sie alle Produkte, die Du in Deinen Posts vorstellst, kaufen können, indem sie auf den Link in Deinem Steckbrief klicken.
  • Instagram-Stories sind eine sehr beliebte Möglichkeit, mit Followern zu interagieren. Instagram-Stories, die nicht gepinnt wurden, werden nach 24 Stunden gelöscht und sind eine tolle, authentische Möglichkeit, Dein Profil und Deine Inhalte stärker in den Fokus zu rücken. Sie sind außerdem eine weniger förmliche Art und Weise, Deine Follower daran zu erinnern, dass Du ihnen dabei hilfst, die besten Produkte zu finden, und geben Dir die Möglichkeit, Deine Persönlichkeit auf individuelle Weise zu präsentieren.
  • Mit der Highlight-Funktion für Instagram-Stories kannst Du die Lebensdauer Deiner Story verlängern, indem Du sie oben an Dein Profil anpinnst. Diese Stories bleiben dauerhaft auf Deinem Profil sichtbar, bis Du sie löschst. Das ist eine tolle neue Möglichkeit, Produkte in den Fokus zu rücken und über Deine Seite zu sprechen!

Facebook

  • Füge einen Link zu Deiner Influencer-Seite zu dem „Steckbrief“-Bereich Deines Profils hinzu.
  • Facebook-Stories werden wie Instagram-Stories nach 24 Stunden gelöscht und sind eine tolle, authentische Möglichkeit, Dein Profil und Deine Inhalte stärker in den Fokus zu rücken. Sie sind außerdem eine weniger förmliche Art und Weise, Deine Follower daran zu erinnern, dass Du ihnen dabei hilfst, die besten Produkte zu finden, und geben Dir die Möglichkeit, Deine Persönlichkeit auf individuelle Weise zu präsentieren.
  • Verlinke mit dem Button „Jetzt shoppen“ (Shop Now) auf Deine Influencer-Seite. Um eine „Jetzt shoppen“-Schaltfläche (Shop Now) zu erstellen, klicke unter Deinem Coverfoto auf „Schaltfläche hinzufügen“ (Add a button) und wähle aus dem Drop-down-Menü die entsprechende Schaltfläche aus. Wenn Du diese Option nicht siehst, gehe zu den Facebook-Hilfeseiten mit dem Thema „Anpassung“ und klicke auf „Call-to-Action“.
  • In produktbezogenen Posts kannst Du einen Link zu Deiner Vanity-URL und einen Link zu dem Produkt posten, über das Du schreibst.

YouTube

  • Füge einen Link zu Deiner Influencer-Seite zu dem „Kanalinfo“-Bereich Deines YouTube-Kanals hinzu.
  • Füge einen Link in die Beschreibung Deiner Videos ein. Du kannst außerdem Links zu bestimmten Produkten teilen, die Du in Deinen Videos erwähnst oder zeigst.
  • Erwähne Deine URL in Deinem Video und verwende eine Banner-Anzeige, die Besucher direkt auf Deine Influencer-Seite führt.

Twitter

  • Füge einen Link zu Deiner Influencer-Seite in Deine Twitter-Biografie ein.
  • Tweets sind einfach und kurz – und geben dir die Möglichkeit Deine Seite häufig zu erwähnen. Füge einen Link zu Deiner Vanity-URL ein, wenn noch genügend Zeichen übrig sind. Falls nicht, informiere Deine Follower darüber, dass sie auf den Link in Deiner Biografie klicken können.

Websites & Blogs

  • Besucher Deiner Website und Deines Blogs wollen etwas über die Produkte und Artikel lesen, die Du empfiehlst. Behalte Dein Publikum im Kopf und denke gründlich darüber nach, welche Inhalte es sehen will.
  • Ältere Blog-Posts und Inhalte können für Deine Leser immer noch relevant sein. Dennoch ist es gut, regelmäßig neue Inhalte zu erstellen. Vergiss nicht, Links zu den konkreten Produkten einzubinden, über die Du schreibst. Gib außerdem Deine Vanity-URL als zentrale Anlaufstelle für alle Artikel an, die Du in Deinem Blog oder auf Deiner Website empfiehlst.

Snapchat

  • Wie Instagram-Stories sind auch Snapchat-Stories eine schnelle und einzigartige Möglichkeit, Deinen Followern Lust auf Deinen Amazon-Store zu machen. Setze Dein Lieblingsprodukt – oder Deine Lieblingsprodukte – mit einem Video oder Foto in Szene, um die Aufmerksamkeit auf Deine Influencer-Seite zu lenken.

Podcasts

  • Wenn Du mit Deinen Fans über einen Podcast oder ein anderes Audio-Medium in Kontakt trittst, kannst Du diese Möglichkeit nutzen, um ihnen von Deinem Amazon-Store zu erzählen.

Informationspflicht

Wenn Du einen Partner-Link postest, ist es wichtig, dies Deinem Publikum gegenüber offenzulegen. Sie vertrauen Dir mehr, wenn Du klar und deutlich zeigst, wohin Du sie mit den Links führen willst, die Du teilst. 
Willst Du mehr über die Anforderungen unserer Teilnahmevereinbarung für das Partnerprogramm erfahren?

Besuche unsere FAQs.

Besuche https://www.asa.org.uk/advice-online/recognising-ads-native-advertising.html, um mehr zu erfahren.

« »