Die wichtigsten Fachbegriffe

Die wichtigsten Fachbegriffe

Wer eine eigene Website oder einen Blog starten möchte, trifft auf viele Fachbegriffe. Einige der wichtigsten werden im Folgenden erklärt, so dass Du die Grundlagen von Content Management Systemen, Hosting und Technik besser verstehst. Das hilft sehr dabei die ersten Schritte zu unternehmen.

Artikel (Post)

Bei einem ‘Artikel’, englisch ‘Post’, handelt es sich um einen zusammenhängenden Text, der meist einzelnen auf einer Seite einer Website angezeigt wird. In Blogs sind Artikel zudem mit einem Datum versehen, um sie chronologisch ordnen zu können.

Blog

Ein ‘Blog’ ist eine Sammlung von Artikeln, die chronologisch aufgelistet werden. Die aktuellsten stehen oben. Zudem können Leser Kommentare hinterlassen.

Blogroll

In Blogs werden oft Links zu anderen Blogs und Websites, die der Blogbetreiber selber liest oder empfehlen kann, in einer Liste angezeigt. Damit wird eine bessere Verknüpfung untereinander erreicht, was neue Besucher bringt.

CMS

Ein ‘Content Management System’ basiert auf einer Datenbank und ermöglicht das einfache erstellen und ändern von Inhalten, ohne das Technik-Kenntnisse notwendig sind. Zudem ist das Layout vom eigentlichen Inhalt getrennt, so dass Änderungen schneller und einfacher sind.

CSS

Mit Hilfe der ‘Cascading Style Sheets’ kann man das Layout individuell gestalten und den eigenen Wünschen anpassen, ohne den eigentlichen Code der Website anfassen zu müssen.

Domain

Eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen, Bindestrichen und Unterstrichen, unter der eine Website im Browser aufgerufen werden kann.

Footer

Am unteren Ende einer Website ist meist der sogenannte ‘Footer’ eingebaut. Dort werden in der Regel Zusatzinformationen angegeben oder verlinkt.

FTP

Das ‘File Transfer Protocol’ wird genutzt, um Dateien auf den Server hochzuladen oder auch auf den eigenen PC vom Server herunter. Das ist z.B. bei der Installation eines CMS notwendig.

Header

Der obere Teil eines Websites-Layouts, welcher z.B. Logo, Slogan oder die Navigation enthalten kann. Dieser Bereich ist sehr wichtig, da die Besucher diesen in der Regel als ersten wahrnehmen.

Hosting

Ein Anbieter, der Speicherplatz für eine Website bereitstellt und dafür sorgt, dass diese permanent im Internet erreichbar ist.

Kategorie

Um den Lesern die Orientierung zu erleichtern, werden thematisch ähnliche Artikel oft in jeweils einer eigenen ‘Kategorie’ zusammengefasst.

MySQL

Die am weitesten verbreitete Datenbank im Internet, die z.B. von WordPress genutzt wird.

PHP

Eine sehr beliebte Web-Programmiersprache, die bei vielen Content Management Systemen zum Einsatz kommt, um interaktive Funktionen umzusetzen.

Pingback

Eine automatische Information an spezielle Services, dass sich der Inhalt einer Website/Unterseite verändert hat. Damit werden die Änderungen schneller im Internet bekannt.

Plugin

‘Plugins’ bieten die Möglichkeit die Kernfunktionalität von Content Management Systemen um viele weitere Funktionen zu erweitern. Das ermöglicht sehr individuelle Websites.

RSS-Feed

Viele CMS bieten sogenannte ‘RSS-Feeds’ an, mit deren Hilfe man z.B. die aktuellsten Artikel in entsprechenden Feedreader-Tool anzeigen lassen kann. Ideal für alle, die keine neuen Artikel ihrer Lieblings-Blogs verpassen wollen.

Die wichtigsten Fachbegriffe Blog WebsiteSeite (Page)

Statische ‘Seiten’ sind in Blogs nicht chronologisch sortiert, erhalten keine Datumsanzeige und sind für dauerhafte Inhalte gedacht.

Server

Der beim Hosting-Anbieter gemietete Speicherplatz liegt auf einem sogenannten ‘Server’. Dieser Computer hat einzig und allein die Aufgabe Websites im Internet aufrufbar zu machen. Es gibt verschiedene Leistungs- und Preisstufen, je nach den Anforderungen einer Website.

Sidebar

Neben dem eigenen Inhaltsbereich, in dem der Inhalt von Artikeln und Seiten angezeigt wird, gibt es meist noch eine oder mehrere ‘Sidebars’. Darin können Werbung, Navigationselemente, Teaser oder andere Inhalte enthalten sein.

Spam

Kommentare mit Werbung bzw. Werbelinks, die ähnlich wie bei Mail-Spam unerwünscht sind.

Tag

Bei ‘Tags’ handelt es sich um Schlagwörter, die den Inhalt von Artikeln oder Seiten näher beschreiben und flexibler als Kategorien eingesetzt werden können.

Theme

Bei Content Management Systemen ist der Inhalt strikt vom Layout getrennt. Bei WordPress bezeichnet der Begriff ‘Theme’ ein eigenständiges Layout.

Trackback

Ein Service, der eine Benachrichtigung versendet, wenn jemand anderes einen Link gesetzt hat. Das hilft bei der besseren Vernetzung.

URL

Die gesamte Internet-Adresse, unter der ein einzelner Artikel oder eine Seite im Internet aufrufbar ist. Diese setzt sich z.B. aus der Domain, dem Kategorienamen und dem Artikelnamen zusammen, wobei dies individuell eingestellt werden kann. Jede URL ist einmalig.

Widget

Ein Content Management System Feature, welches es ermöglicht sehr einfach dynamische oder statische Inhalte in eine Website zu integrieren. So gibt es z.B. Kalender- oder Werbebanner-Widgets.

WYSIWYG

Die Abkürzung von „What You See Is What You Get“, was übersetzt „Was du siehst, ist was du bekommst.“ heißt. Wenn man einen Artikel mit einem WYSIWYG-Editor erstellt, sieht man schon beim Schreiben, wie er später im Internet aussieht.

« »